Montag, 14. Dezember 2009

Elf mal werden wir noch wach...

Ich stell gerade mal wieder fest dass die Tage vor Weihnachten tatsächlich immer kürzer werden...
So kurz vor Ende des Jahres hatte ich noch bissl was nachzuholen, also hab ich erst mal Livemusik im Oriente genossen, Freundschaften gepflegt und Leute bei mir übernachten lassen, ein paar Bücher gelesen, mich fachlich weitergebildet (habs zumindest versucht), Unsummen in Klamotten investiert, Weihnachtsgeschenke besorgt, meine Lieblingsfriseurin besucht (man sieht sich ja dieses Jahr nicht mehr), Sachen zur Reinigung gebracht und wieder abgeholt, dann noch bis um halb vier DSA mit meinen Leuten gespielt und meine Mitbewohnerin betrunken gemacht. Gut, die Reihenfolge der Ereignisse stimmt nicht aber hier gehts halt auch grad drunter drüber.
Und dann bin ich am Sonntag in der Waldstadt aufgewacht. War irgendwie lustig. Kam dann gerade rechtzeitig wieder heim um noch en bissl zu relaxen. War dringend nötig...
Jetzt noch Endspurt auf die Feiertage hin, noch mehr schaffen, auf Kommendes vorbereiten, Weihnachtsfeiern überleben, Leute zu uns einladen, übern Weihnachtsmarkt schlendern und Schwesterle in DE begrüßen. Es ist nicht mehr viel Zeit!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Moritz, Dein Eintrag ist vom Montag. Heute ist Dienstag - und wenn ich mir meinen selbstgebastelten Adventskalender ansehe (Du weisst schon, welchen ich meine) muss ich nur noch neun Mal ausschlafen. - weihnachtliche Grüße von Haus zu Haus

Morre hat gesagt…

Es wird aber doch net zum Heiligabend sondern zum 25. gezählt, oder?
"Heißa dann ist WeihnachtsTAG..."

Anonym hat gesagt…

Es heißt aber auch: Morgen Kinder wird´s was geben ... einmal werden wir noch wach! - Also freuen sich die Kinder mehr auf den 24. als auf den 25. Dezember. - Hoffentlich raubt Dir dieses Problem jetzt aber nicht den Schlaf. - Gruß Phbg